Wohnmobile mieten im Main-Kinzig Kreis

1200x633 6

Wassercamper in Polen

Urlaub auf dem Hausboot in Polen

 

Die Region in Polen ist mit ihren idyllischen Kanälen natürlich wie geschaffen für einen Hausbooturlaub mit der ganzen Familie. Auch in diesem Fahrtgebiet könnt Ihr mit und ohne Führerschein, mit Kind, Hund und Kegel ein Hausboot anmieten. Reisetipps und Routenvorschläge findet Ihr in unserem aktuellen Blogbeitrag. Jetzt informieren und die letzten Hausboote in Polen für Ihren Urlaub sichern.

Reserviere bei uns Wassercamper und Hausboote auch ohne Bootsführerschein ganz bequem und zu fairen Preisen für Euren nächsten Urlaub.
Ein riesiges Angebot an verschiedenen Modellen sind unser großer Vorteil. Wir nehmen gerade Anfänger ans Händchen und helfen Dir bei der Planung und Anmietung.
Immer mehr Bootsvermieter schließen sich uns an und lassen unser Netzwerk in Deutschland wachsen. Hier bei uns bekommen Sie aber nicht nur faire Preise für Hausboote, sondern auch den Service rund Deine Bootsreise. Erlebe das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit und die Sicherheit eines Partners, der während Deiner Reise auch für Dich erreichbar ist.
Gerne planen wir auch gemeinsam Eure Reise, Routen oder Liegeplätze. Lerne mit uns die schönsten Flecken abseits vom Massentourismus kennen. Unabhängigkeit und autarker Urlaub, ganz wie es Euch beliebt. Mit einem Hausboot ist so ziemlich alles möglich. 
Ab sofort können Sie auch Hausboote  mieten in Polen. Unsere Hausbootvermietungen in Polen sind für Euch zu den Öffnungszeiten unseres Büros persönlich erreichbar. Gerne könnt Ihr aber auch online anfragen oder buchen.


 

 

 

 

Nachdem wir uns nun einigen ausführlichen Blogartikeln dem Westen Europas und seinen Wasserstraßen, sowie seinen wunderschönen Städten, gewidmet haben, geht es als Nächstes in den Osten Europas, denn auch hier bieten wir Euch in unterschiedlichen Ländern eine Vielzahl an wunderschönen Startpunkten und Routen, die Euch in Ihren Bann ziehen. Daher geht es heute ins wunderschöne Polen. Begeistern tut das Land mit seinen großen Küstengebieten, den bekannten Städten und den großen Gebirgen im Süden Polens. Aufgrund seines Facettenreichtums gibt es auch hier unterschiedliche Arten, wie man seinen autarken Urlaub angehen kann. Eins ist aber sicher – bei uns findet Ihr für jeden Zweck und jede Gruppengröße ein passendes Modell. Dabei stehen Euch in Polen vor allem unsere Motoryachten zur Verfügung, die mit einer großen Vielfalt an Ausstattung glänzen können und sich besonders dafür eignen im Sommer die Seele in der prallen Sonne zu genießen. Auch in Polen ist für unsere Boote keine weitere Vorerfahrung notwendig, denn die meisten sind ganz bequem ohne Bootsführerschein nutzbar. Es findet zum Beginn Eurer Reise lediglich eine kleine Einführung statt, um Euch mit den Bedienelementen des Wassercampers vertraut zu machen. Natürlich kommt man als Tierbesitzer, wenn es um die Urlaubsplanung geht, nicht daran vorbei, darüber nachzudenken, ob man seinen treuen Gefährten jetzt mitnehmen kann oder ob ein Tiersitter vielleicht notwendig wird, doch da können wir Euch beruhigen, denn auch in Polen sind Eure tierischen Familienmitglieder an Bord stets willkommen.

Nun aber genug zu unserem Angebot und kommen wir zu den potenziellen Startpunkten auf den Flüssen Polens: Der Erste davon liegt dabei schon fast im Zentrum des Landes, es handelt sich hierbei um die Gemeinde Ślesin, welche sich am Ślesińskie-See befindet. Der See gehört zu den schönsten Wasserreservoirs der bekannten großpolnischen Seenplatte. Die Fläche des Sees beträgt circa 152 Hektar. Bei Touristen beliebt ist der See vor allem durch sein für Polen untypisches warmes Wasser. Daher erwartet Euch hier eine breite Vielfalt der verschiedensten Seeaktivitäten, ob es dabei nur beim Baden und Entspannen auf Eurem Wassercamper bleibt, könnt Ihr entscheiden. Falls es Euch allerdings noch nach weiteren Erkundungstrips dürstet, so könnt Ihr auch den Wasserstraßen in Richtung Norden oder Süden folgen. Der Norden führt euch entlang des Kanal Ślesińskie zum nächsten See – dem Gopło See. Falls Ihr vorher schon genug Seeflair habt, so bietet sich die Route nach Süden an, denn hier habt Ihr die Möglichkeit dem 808 Kilometer langen Fluss Warthe durch ganz Polen zu folgen. Unsere anderen beiden Startpunkte Wilkasy und Lötzen liegen beide am See Niegocin, daher könnt Ihr bei beiden nicht viel verkehrt machen. Wilkasy eignet sich eher für die, die auf der Suche nach Entspannung sind, während Lötzen vor allem die begeistert, die auch ein wenig Städteflair suchen. Genau wie der eingangs erwähnte Ślesińskie-See ist der Niegocin ein wunderschöner See für Urlauber, der auf seiner großen Fläche ebenfalls zu Wassersportaktivitäten und zur Entspannung einlädt, daher liegt auch hier die Entscheidung, was Ihr erleben wollt, wieder ganz bei Euch. Im Gegensatz zum Ślesińskie-See habt Ihr hier statt weiteren Wasserstraßen eher die Möglichkeit eine Vielzahl an weiteren Seen zu befahren, die aber nicht weniger zum Genießen einladen und mit wunderschöner Natur daherkommen.

Falls Ihr aber auch Interesse an Aktivitäten zu Land habt, so könnt Ihr in Polen auch bei einem Städtetrip auf Eure Kosten kommen. Deshalb wollen wir Euch hier nicht alleine lassen und geben Euch drei abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten der Städte Krakau und Warschau mit auf den Weg: Den Anfang macht dabei die zweitgrößte Stadt Polens, welche aber nicht weniger bekannt ist – die Rede ist von Krakau: Den Anfang macht das wahrscheinlich bekannteste Wahrzeichen der Stadt – die Marienkirche. Besonders macht die Kirche ihre imposante Architektur und die Geschichte, mit der sie ausgestattet ist. Gebaut wurde diese römisch-katholische Basilika zwischen dem 13. und 15. Jahrhundert. Da sich dieses Wahrzeichen mitten in der Krakauer Innenstadt befindet, kann man es auf keinen Fall übersehen. Ihr inneres überzeugt mit ihren abwechslungsreichen Farben und dem wunderschönen Marienaltar. Kommen wir als nächstes zum sogenannten Hauptmarkt, denn er ist das Zentrum der Krakauer Altstadt. Mit der 40.000 Quadratmeter großen Fläche gehört er zu den größten mittelalterlichen Plätzen in ganz Europa. Zu sehen gibt es hier allerlei Paläste und Kirchen. Darunter gehört zum Beispiel die eben erwähnte Marienkirche, aber auch die wunderschönen Tuchhallen. Es zählt als Vorzeigeobjekt der mitteleuropäischen Renaissance-Architektur. Heute befindet sich hier eine Vielzahl von Läden mit allerlei Souvenirs aus der Region. Ansonsten kann man über den Hauptmarkt prima schlendern und einige Fotos machen, damit Ihr euren Urlaub auch ja nicht vergesst. Apropos Fotos, diese lassen sich auch im letzten unserer Top Krakauer Sehenswürdigkeiten machen, denn es geht um den Nationalpark Ojców: Etwas nördlich von Krakau gelegen, könnt Ihr hier auf knapp 21,5 Quadratkilometern sehr abwechslungsreiche Landschaften, darunter Flüsse, Täler und spannende Hochebenen entdecken. Da denkt sich so manch einer „Nur 21,5 Quadratkilometer?“ Ja, richtig, denn es handelt sich hier um den kleinsten Nationalpark in Polen, der sich aber prima zum Spazieren und Wandern eignet. Wie Ihr seht bietet auch schon die zweitgrößte Stadt Polens so einige Sehenswürdigkeiten, denn die Stadt erstrahlt auch heute noch aufgrund Ihrer fantastischen Bauwerke der verschiedenen Epochen.

Doch nun zur Hauptstadt Polens – Warschau! Alleine schon die Warschauer Altstadt ist einen Ausflug wert, denn nicht umsonst wurde sie 1980 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt. Man kann hier prima durch schlendern, einen Kaffee trinken gehen oder polnische Kulinarik genießen. Eine Sehenswürdigkeit der fantastischen Altstadt ist das hier zu findende Königsschloss. Erbaut wurde das imposante Schloss im 15. Jahrhundert, blieb aber leider vom Krieg nicht verschont, weshalb er durch Spenden zwischen 1971 und 1988 mit der Mithilfe US-amerikanischer Spenden erneut aufgebaut werden konnte. Das Schloss lässt sich im Rahmen einer Führung entdecken, daher solltet Ihr Euch das auf keinen Fall entgehen lassen, falls Ihr genug Zeit mitbringt. Kommen wir als Nächstes zu einem weiteren Teil großartiger Architektur und polnischer Kultur – dem Kulturpalast Warschau. Das 237 Meter hohe Gebäude wurde kurz nach dem zweiten Weltkrieg. In Auftrag gegeben wurde das Gebäude von Joseph Stalin, um die Macht der UdSSR zu symbolisieren, weshalb das Bauwerk zunächst nicht viel Beliebtheit unter dem Volk fand. Doch seit er heute die Heimat von einigen Restaurants, Cafés, einigen Museen und Theatern, Kinos und einem Schwimmbad ist, ist er nicht mehr ganz so unbeliebt. Highlight ist hier die 144 Meter hohe Aussichtsplattform, von der Ihr einen wunderschönen Blick über das Warschauer Stadtpanorama genießen könnt. Trotz seiner Geschichte zählt er zu den Wahrzeichen der Stadt und sollte definitiv mal besucht werden. Zum Schluss wird es noch tierisch, denn es geht um den riesigen Zoo Warschau. Eröffnet wurde er 1928 und besaß lange Zeit den Titel des größten Tierparks Europas. Trotz des Verlustes des Titels ist die 40 Hektar große Anlage heute noch sehr sehenswert, denn hier werden bekommen Besucher Einblicke zu circa 12.000 Tieren aus 500 verschiedenen Arten. Ob Ihr dabei Fans von Meeresbewohnern, Löwen, Elefanten oder den verschiedensten Vogelarten seid, Ihr werdet hier fündig und könnt Eure Lieblingstiere beobachten. Dabei spielt das Alter gar keine Rolle, denn jeder hat Spaß beim Begehen der riesigen Gehege.

So neigt sich unser Besuch in Warschau dem Ende, aber vielleicht fängt Euer Traumurlaub hier gerade erst an. Wir hoffen Euch hat unser kleiner Einblick in die Welt des Wassercamping auf den Gewässern Polens gefallen, wobei dabei natürlich ein Blick aufs Festland nicht fehlen durfte. Bei weiteren Fragen sind wir stets zu Diensten. Ansonsten bis zum nächsten Blogartikel!

 

 

 

 

 

 

 

 

Hausboot Urlaub in der Polen

  • historische Sehenswürdigkeiten
  • schöne Wasserstraßen
  • Internationales Flair und gute Gastfreundlichkeit

Bewertungen

Bitte bewerten Sie unsere Webseite: 100% - 5 votes

100%

Über eine Bewertung freuen wir uns sehr, gehen sie mit der Maus über die Sterne und klicken die Anzahl der gewünschten Sterne. Vielen Dank!

Schmetterling Reisebüro Büttner
Rückmühlenweg 1
D-63628 Bad Soden-Salmünster
Tel: 06056 911 912
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!